Analytik Korrosion
© pixabay

Schadensanalytik: Ermittlung von Materialfehlern und Ursachenforschung

Materialfehler und Werkstoffschäden können die Produktion im Unternehmen empfindlich stören und unter Umständen teure Konsequenzen durch Regressansprüche oder Rückrufaktionen nach sich ziehen. Schnelle und kompetente Hilfe durch gezielte Schadensanalysen ist hier besonders wichtig.

Durch jahrelange Erfahrung und interdisziplinäre Kompetenz im Fraunhofer ISC können Schäden von den Wissenschaftlern des ZAA schnell und präzise analysiert und untersucht werden. Dabei achten wir z. B. auf Oberflächenrisse, Benetzungsstörungen, Verunreinigungen, Bauteilbrüche und Materialversagen und bieten Ihnen so eine professionelle Schadensanalytik bzw. Werkstoffprüfung an.

 

Sie erhalten neben aussagekräftigen Analyseergebnissen und Messdaten eine fachlich fundierte Auswertung und Interpretation der Ergebnisse, ggf. auch Lösungsvorschläge hinsichtlich der Werkstoff- und Prozessoptimierung.
In der Diskussion mit unseren Kunden haben sich daraus nicht zuletzt auch Vorschläge und Ideen für neue Produktentwicklungen ergeben.

Unser Angebot#


  • Diskussion und Analyse der Fragestellung mit dem Kunden
  • Auswahl zielführender Analyseverfahren aus dem Portfolio des ZAA und ggf. der gesamten Fraunhofer-Gesellschaft
  • Angebotserstellung inkl. Zeitplan


  • Ergebnisdiskussion und Berichtserstellung
  • Ggf. auf den Ergebnissen basierende Vorschläge zur Behebung des Kundenproblems

Umweltanalytik

Mehr über das Thema Umweltanalytik erfahren Sie auf der Webseite des Fraunhofer ISC.

Ihr Ansprechpartner#

Alexander Reinholdt

Contact Press / Media

Dr. Alexander Reinholdt

Leiter Zentrum für Angewandte Analytik

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC
Neunerplatz 2
97082 Würzburg

Telefon +49 931 4100-260

Fax +49 931 4100-299