Mechanische Werkstoffprüfung: Belastungstest von Materialien unter Druck, Dehnung, Biegung

Werkstoffe in Bezug auf ihre mechanischen Eigenschaften zu testen, ist unerlässlich, um z. B. deren Produktsicherheit und Einsatzfähigkeit bei spezifischen Belastungen zu bestätigen. Bei der mechanischen Werkstoffprüfung werden klassischerweise Kennwerte wie Festigkeitseigenschaften, Dehnungsverhalten, Biegefestigkeit, Härte und Zähigkeit verschiedener Werkstoffe untersucht.

Das Fraunhofer ISC bietet eine Vielzahl von genormten Prüfmethoden (DIN, ISO, EN), die nach Bedarf und Absprache schnell an die spezielle Messaufgabe angepasst werden können.

Unser Angebot

Standardprüfmethoden

  • Bruch-, Druck-, (Mikro-)Zugfestigkeit

  • E-Modul, Zähigkeit

  • Druck-Scher- und Scherfestigkeit

Spezielle Prüfmethoden

  • 2- und 3-Medien-Abrasion

  • Dynamisch-Mechanische Analyse (DMA)

  • (Mikro-)Härte

Bereich Dental

  • Modellsystem für Zahn-Haftung

  • In-situ-Druckkraft für Zahnkronen

  • Kausimulation, Thermocycling

Ihr Ansprechpartner

Herbert Wolter

Contact Press / Media

Dr. Herbert Wolter

Leiter Dental- und Mikromedizin

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC
Neunerplatz 2
97082 Würzburg

Telefon +49 931 4100-510

Fax +49 931 4100-559